Schiedsrichter-Vereinigung Kreis Emden

Der Schiedsrichter-Vereinigung im Fußballkreis Emden gehören zur Zeit 60 aktive Schiedsrichter an, die Woche für Woche auf den Sportplätzen für die Einhaltung der Regeln sorgen. Die ersten Schiedsrichter legten bereits 1937 ihre Schiedsrichter-Prüfung in Emden ab. Dies waren Fritz Eix, Hans van Detten und Eitel Groen.   Fritz Eix machte sich in der Nachkriegszeit in ganz Deutschland als anerkannter Schiedsrichter einen Namen und leitete bis 1955 sogar Spiele um die Deutsche Meisterschaft. Sein sportlicher Höhepunkt in dieser Zeit war die Leitung des Endrundenspiels um die Deutsche Meisterschaft 1953 zwischen Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart. In den Folgejahren schafften immer wieder Unparteiische aus dem Kreis Emden den Sprung in die höchsten Spielklassen des Niedersächsischen und des Norddeutschen Fußballverbandes. Zu nennen sind hier u.a. Bernhard Gerrietzen, Jakob Boekholder, Rainer Klaenhammer, Robert Bremer und Silke Janssen. Silke Janssen schaffte 1991 den Sprung auf die DFB-Liste als Schiedsrichterin in der Frauen-Bundesliga, der sie bis heute angehört. Ihre sportlichen Höhepunkte waren die Leitung des DFB-Pokal-Endspiels 1995 zwischen dem TSV Siegen und dem FSV Frankfurt im Berliner Olympiastadion sowie die Leitung des Frauen-Länderspiels zwischen Deutschland und China im Jahre 1997 in Warendorf. Hinzu kommen zahlreiche Einsätze als Schiedsrichter-Assistentin auf der FIFA-Liste. Im Jahr 2002 wechselte Silke Janssen aus beruflichen Gründen zum SC 04 Leer, so dass sie aus der Schiedsrichter-Vereinigung des Kreises Emden ausschied.   Nach dem beruflichen Weggang von Dirk Wijnen nach Hannover und dem Ausscheiden von Peter Bartsch vertritt nun Timo Daniel den Kreis Emden als ranghöchster Schiedsrichter in der Oberliga Niedersachsen bzw. in der A-Junioren-Bundesliga.. Ihm folgen in der Landesliga Jan Lammers und Julia Hannappel, die zugleich als Assistentin in der 2. Frauen-Bundesliga geführt wird. Der Vorsitz im Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss wird seit 1994 von Bernd Garen ausgefüllt. Ein Höhepunkt ist die jährliche Teilnahme am traditionellen Jung-Schiedsrichter-Turnier des Niedersächsischen Fußballverbandes, das die  Emder Mannschaft in den Jahren 2009 und 2010 gewinnen konnte. Zuständig für die Aus- und Weiterbildung ist der Schiedsrichter-Lehrwart Stefan Buse. Seit einigen Jahren ist die Emder Schiedsrichter-Vereinigung unter der Adresse sr.emder-vereine.de auch im Internet vertreten. Dort sind auch die Ansetzungen der Emder Schiedsrichter auf Bezirks-, Verbands- und DFB-Ebene wöchentlich einzusehen. Die Schiedsrichter-Vereinigung im Kreis Emden wird auch in den kommenden Jahren bestrebt sein, viele talentierte Nachwuchs-Schiedsrichter auszubilden und das Niveau der Unparteiischen im Fußballkreis Emden stetig zu verbessern.



Die bisheringen Kreis-Schiedsrichter-Obleute (KSO)  
1949 – 1954 Fritz Eix
1954 – 1956 Werner Baar
1956 – 1970 Ihno Scheiwe
1970 – 1980 Bernhard Gerrietzen
1980 – 1988 Jakob Boekholder
1988 – 1990 Dieter Münkewarf
1990 – 1994 Erich Dirks
1994 – 2013
seit 2013
Bernd Garen
Helmuth Venekamp
    
Die bisherigen Kreis-Schiedsrichter-Lehrwarte (KSL)  
1967 – 1971 Hermann Schütz
1971 – 1980 Rainer Klaenhammer
1980 – 1986 Robert Bremer
1986 – 1990 Erich Dirks
1990 – 1994 Bernd Garen
1994 - 2002 Norbert Beek
2002 - 2006 Dirk Wijnen
2006 - 2007 Frank-Gerhard Berends
2007 - 2008 Peter Bartsch (komm.)
seit 2008 Stefan Buse
Seite zuletzt aktualisiert am: 13.06.2014